Gangster des Monats Juni – Joe Masseria

Gangster Masseria Moonshine

Giuseppe „Joe The Boss“ Masseria kam 1879 auf Sizilien zur Welt. Aus der Zeit seiner Jugend ist nicht viel bekannt. Um nicht wegen Mordes angeklagt zu werden, wanderte er 1903 in die USA aus. Hier arbeitete er für die Morello Gang in New York. 1913 hat er es geschafft, zu mehreren Jahren Haft wegen Diebstahls verurteilt zu werden. In den 1920er konnte es seine Macht ausbauen, als andere Mafiabosse im Knast absaßen. 1922 entging Masseria einem Attentat mit Löchern in seinem Hut, was ihm hohe Anerkennung bei den anderen Gangstern einbrachte. 

Wenig später wurde er zum Boss der Morello-Familie und als ein anderer Mafiaboss den Tod fand, stieg Masseria zum mehrfachen Mafiaboss auf. Streitigkeiten mit anderen hochrangigen Mafiosi und einige Morde führten zu einem Mafia-Krieg.

Im Jahr 1931 traf er sich mit Lucky Luciano, damals einer seiner Untergebenen, zum Karten spielen. Der hatte allerdings schon mit Salvatore Maranzano, einem von Masserias Rivalen und Mitauslöser des Mafia-Kriegs, abgemacht, Masseria töten zu lassen, um an seine Geschäfte zu kommen.

Aus dem Polizeibericht geht hervor, dass Masseria wohl am Tisch saß und Karten spielte, als man von hinten auf ihn geschossen hat. Da es keine Zeugen gibt und Luciano ein Alibi hat (er war auf der Toilette als Masseria getötet wurde) wurde auch niemand angeklagt.

Wir können uns gut vorstellen, dass Joe Masseria ein leidenschaftlicher Moonshine-Trinker war!

Vorheriger Post