Gangster der Monats Februar – John Herbert Dillinger

In unserer neuen Gangster des Monats-Rubrik stellen wir euch monatlich die sagenumwobenen Verbrechergestalten des letzten Jahrhunderts vor. Den Anfang macht John Herbert Dillinger, ein Gangster und Bankräuber aus den Staaten. 

Quelle: wikipedia.org

1903 in Indianapolis, Indiana geboren, war er schon als Jungendlicher bekannt dafür, Jüngere zu mobben. Nach seinem Schulabbruch arbeitete er in einer Maschinenfabrik und wechselte anschließend in die Navy. Dort blieb er aber nicht lange und wurde unehrenhaft entlassen, nur um dann eine Anzeige wegen Hühnerraubs zu bekommen. Doch er hatte Glück und kam mit einem blauen Auge davon. Nachdem ein geplanter Überfall mit seinem Komplizen fehlschlug, kam er ins Kitchen. Aber auch da verweilte er nicht lange lange, denn nachdem er mehrmals auszubrechen versuchte und genauso oft scheiterte, ließ man ihn schließlich frei. 

„We’re having too good a time today. We ain’t thinking about tomorrow.“

Dummerweise ließ er sich bei einem Banküberfall schnappen und wanderte dann mit seiner Gang in den Knast. Die Gangmitglieder erwiesen sich jedoch als erfolgreiche Fluchthelfer. Draußen ließ der nächste Banküberfall auch nicht lange auf sich warten. Bei ihrer Flucht wurden sie in Arizona überführt. Dillinger brach dort ein letztes Mal aus einem Gefängnis aus. Zwar kam es zu weiteren Begegnungen und auch einigen Schießereien, aus denen er sich mit blauen Augen davon schleichen konnte. Doch nichts währt ewig und vielleicht hätte er doch zuhause blieben sollen, denn am 21. Juli 1934 wollte er sich mit einer Freundin und ihrer Mitbewohnerin treffen, um sich einen Film im Kino anzuschauen. Besagte Mitbewohnerin verriet ihn für Geld und ein Aufenthaltsrecht in den USA (zwei Jahre später wurde sie trotzdem abgeschoben) und dementsprechend war dann auch das FBI anwesend, um ihn festzunehmen. Das wollte er sich natürlich nicht gefallen lassen. Als er seine Waffe ziehen wollte, wurde er erschossen.

Trotz seiner brutalen Geschichte hatte John Herbert Dillinger immer etwas Charmantes an sich. Deswegen widmen wir ihm unseren genauso charmanten Caramel Martini mit CHICAGO SPIRIT Moonshine.

Vorheriger Post